Allgemeine Geschäftsbedingungen – Hochzeitsfotograf in Berlin – Fotos Eurer Hochzeit

Liebe Kundinnen und liebe Kunden, im nachfolgendem finden Sie das so genannte Kleingedruckte einer jeden Firma, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Hochzeitsfotograf in Berlin – Fotos Eurer Hochzeit.

Sollte Ihnen irgend etwas nicht klar sein oder haben Sie zu den AGB irgend welche Fragen
rufen Sie mich bitte kurz an und wir besprechen alles gerne zusammen.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Schmidt (Inhaber) von Fotos eurer Hochzeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotos Eurer Hochzeit

Hochzeitsfotograf in Berlin – Fotos Eurer Hochzeit – Sven Schmidt – Loewenhardtdamm 58 – 12101 Berlin –

I. Allgemeine Begriffe

1. Die nachfolgenden AGB gelten für alle dem Fotografen erteilten Aufträge.
2. Sie gelten als vereinbart mit der Annahme des Angebots des Fotografen.
3. Fotos und/oder Videos im Sinne dieser AGB sind alle vom Fotografen erstellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen
(z.B. Negative, Dias, Papierbilder, digitale Bild- und Videodateien, Still-Videos, Videos, DVD usw.)
4. Waren im Sinne dieser AGB sind alle Aufgrund der Individualisierung durch das Aufbringen der Fotos beweglichen Sachen (Fotos, DVD´s und deren Hüllen, T-Shirt, Tassen usw.)
5. Auftraggeber im Sinne dieser AGB und damit Vertragspartner ist
5.1. Bei Schul- und Kindergartenfotografie durch die Auswahl und Einbehaltung der Fotos der Erziehungsberechtigte.
5.2. Bei Hochzeiten das Brautpaar, die Verwandten oder Bekannten die den Auftrag erteilten.
5.3. Bei anderen Events der Veranstalter oder die in seinem Namen beauftragte Person, die mir den Auftrag erteilte.
5.4. Bei Nachbestellungen im Internet, die in der Bestellung bezeichnete Person.
5.5. Im Übrigen die im Auftrag bezeichnete Person.

II. Angebot und Vertragsabschluss

1. Bei Schul- und Kindergartenfotografie erfolgt das Angebot durch Übersenden oder Übergabe der gefertigten Fotos an den Auftraggeber. Der Vertrag kommt zustande durch die Auswahl und Einbehaltung der Fotos ganz oder teilweise durch den Vertragspartner siehe I.5.1.
2. Überlässt der Fotograf dem Vertragspartner mehrere Fotos zur Auswahl, so hat der Vertragspartner die nicht ausgewählten Fotos binnen einer Woche nach Zugang auf eigene Kosten und Gefahr zurück zusenden. Für nicht zurück gesandte Fotos kann der Fotograf, sofern er den Verlust nicht selbst zu vertreten hat, Bezahlung verlangen.
3. Bestellungen des Vertragspartners bezüglich Fotos, DVD´s und anderen Waren werden durch eine Bestätigung per E-Mail oder Zusendung der Waren vom Fotografen und/oder Kameramann angenommen.
4. Bei Bestellungen per Internet steht dem Vertragspartner, sofern er Verbraucher i.S.d. §13 BGB ist, in den gesetzlich vorgesehenen Fällen das Widerrufs- und Rückgaberecht zu. Bitte beachten Sie hier zu die Belehrung am Ende der AGB Punkt Widerrufsrecht.

III. Urheberrecht und Nutzung der Fotos und Videos

1. Dem Fotograf steht das Urheberrecht an den Fotos oder Videos nach Maßgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.
2. Überträgt der Fotograf und/oder Kameramann Nutzungsrechte an seinen Werken, ist – sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde – jeweils nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Eine Weitergabe von Nutzungsrechten bedarf der gesonderten schriftlichen Vereinbarung.
3. Die vom Fotografen erstellten Fotos sind grundsätzlich nur für den eigenen Gebrauch des Vertragspartners bestimmt. Insbesondere ist der Vertragspartner nicht berechtigt, die vom Fotografen erstellten Werke an Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehsender usw. weiterzugeben.
4. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des Honorars an den Fotografen auf den Vertragspartner über.
5. Der Vertragspartner eines Fotos und/oder Videos i.S.d. § 60 UrhG ist nicht berechtigt, die Fotos und/oder Videos zu vervielfältigen und zu verbreiten, wenn nicht die entsprechenden Nutzungsrechte schriftlich übertragen worden sind.
6. Eine Digitalisierung und/oder Vervielfältigung der Fotos und/oder Videos auf Datenträgern aller Art sowie die Weitergabe der Fotos und/oder Videos im Internet ist unzulässig, wenn nicht die entsprechenden Nutzungsrechte schriftlich übertragen wurden. Durch den Kauf von Datenträgern und Dateien, welche Fotos und/oder Videos enthalten, werden die Rechte zur Nutzung für den privaten Bereich auf den Vertragspartner übertragen.
7. Veränderungen der vom Fotografen und/oder Kameramanns erstellten Werke durch elektronische Hilfsmittel (z.B. Bildbearbeitungsprogrammen oder Montage usw.) dürfen erst nach schriftlichen Übertragung der entsprechenden Rechte durch den Fotografen und/oder Kameramann auf den Vertragspartner vorgenommen werden.
8. Bei der gemäß den vorstehenden Vorschriften gestatteten Verwertung der Fotos und Videos kann der Fotograf und Kameramann, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, verlangen, als Urheber des Fotos/Videos genannt zu werden. Wird diesem Verlangen nicht nachgekommen, berechtigt dies den Fotografen/Kameramann zum Schadensersatz.
9. Die Negative, Originalbilddateien und Originalvideobänder verbleiben immer bei dem Fotografen und/oder Kameramann. Eine Herausgabe der Negative, Bilddateien und Videobänder an den Vertragspartner erfolgt nur bei gesonderter Vereinbarung.
10. Der “private Bereich” beinhaltet die Nutzung der Fotos, Videos und Bilddateien zu ausschließlich nicht gewerblichen Zwecken, auf einer eigenen Homepage und um Abzüge für die Verwandtschaft zu machen.
11. Der Fotograf darf die Fotos aus den Aufträgen für sein eigenes Portfolio nutzen. Möchte der Kunde das nicht, wird eine Gebühr in Höhe von 500 Eur fällig.

Es ist ausdrücklich nicht gestattet die Fotos in irgend einer Form im Internet (z.B. WKW, Facebook usw.) zu veröffentlichen. Die meisten Sozialen Netzwerke behalten sich vor, die ihnen überlassen Fotos für Werbezwecke zu Verwenden. Dies stellt eine Verstoß gegen das Urheber- und Markenrecht in Deutschland und Europa da und kann dank digitaler Signatur auch verfolgt werden.
Und wer möchte schon als Werbung für Bier oder Zigaretten auf einer Plakatwand enden?

IV. Datenschutz

Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Vertragspartners werden von mir gespeichert. Ich verpflichte mich, alle im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte, sofern nicht erforderlich, weiter zu geben.
Ich behalte mir vor, alle mir zugesandte Korrespondenz von Gästen mit Lob- und/oder Kritik an den Veranstalter oder dessen Vertreter der entsprechenden Veranstaltung weiterzuleiten.
Alle Gäste erklären sich damit ausdrücklich und uneingeschränkt einverstanden.

V. Markenrecht

Der Name Fotos-Eurer-Hochzeit® ist eine auf den Inhaber Sven Schmidt eingetragene Firma von Fotowunderland.
Widerrechtlicher Gebrauch jeglicher Art z.B. für Werbung im positiven, wie auch im negativen Sinne, stellt ein Verstoß gegen das Namensrecht in Deutschland und anderen Ländern da.
Verstöße werden auf jeden Fall strafrechtlich und zivilrechtlich mit Abmahnungen und Prozessen verfolgt.
Die Abmahngebühren und Prozesskosten beginnen mit 5.000,00 Euro und sind je nach Fall und schwere nach oben hin offen.

Fotos Eurer Hochzeit – Hochzeitsfotograf in Berlin

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hochzeitsfotograf in Berlin - Fotos eurer Hochzeit